Projektabschluss

Alle Projekte müssen dokumentiert werden. Diese Dokumentation bildet die Basis für den Endbericht, der nach Abschluss an das FORUM Umweltbildung zu senden ist. Die Endberichte werden gesammelt und nehmen automatisch an der Auswahl für die Prämierung der besten Fonds-Projekte teil.

Zusätzlich zu einem individuellen ausführlichen Bericht ist auch eine Kurzfassung zu erstellen und per E-Mail an das FORUM Umweltbildung zu senden.


Richtlinie für Ihren Endbericht

  1. Die Projektdokumentation ist ein wesentlicher Teil eines Projektes und sollte von Beginn an, eventuell gemeinsam mit der Zielgruppe, erfolgen. Auf Basis dieser Dokumentation ist am Ende des Projektes ein Bericht zu verfassen, der den Bewertungskriterien entsprechen und in Form und Inhalt die Ergebnisse sowie die Reflexion des Projektverlaufes wiedergeben soll. 

  2. Den ausgedruckten Projektbericht schicken Sie bitte an: 
    FORUM Umweltbildung 
    z.H. DI Karin Schneeweiss
    Strozzigasse 10/7-8
    1080 Wien 

  3. Die Projektberichte werden eingehend geprüft und evaluiert; sie sind Bestandteil der Informationsarbeit des Bildungsförderungsfonds für Gesundheit und Nachhaltige Entwicklung.

  4. Die nachfolgenden "Hinweise" stellen einen Leitfaden für den Projektbericht dar. Die Qualität des vorgelegten Berichts ist entscheidend für allfällige weitere Projektunterstützungen und für die alle zwei Jahre stattfindende Prämierung. 


Der Projektverlauf wird sichtbar

Der Bericht sollte den Verlauf des Projektes darstellen und folgende Fragen beantworten: 

  • Wie ist es zur Idee für das Projekt gekommen? 
    Wer war an der Ideenfindung beteiligt? 

  • Was waren die Ziele? 
    Wer war an der Zieldefinition beteiligt? 

  • Mit welcher Methode wurde geplant? 
    Wie war die Zielgruppe in die Planung, in Entscheidungen, in die Erstellung des Arbeitsplanes und in die Umsetzung eingebunden? 

  • Inwiefern wurden geschlechtsspezifische Lernzugänge berücksichtigt? 
    Inwiefern wird dazu beigetragen traditionelle Geschlechterrollen abzubauen?

  • Welches waren die wichtigsten Projektphasen? 
    Wer war daran beteiligt? 

  • Wie sieht das "Ergebnis"/"Produkt" aus? 
    Wie wurden die Ergebnisse präsentiert? 

  • Wurden die Ziele des Projekts erreicht? 
    Wenn nein, warum nicht? 

  • Wie wurde der Projektprozess reflektiert? 
    Wer war daran beteiligt? 

  • Was bewirkte das Projekt für die Zielgruppe (z.B. Lernzuwachs, Erkenntnisse, ect.) und was für das Projektteam? 

  • Wurde das Projekt evaluiert? 
    Wenn ja, welche Ergebnisse liegen vor? 


Schlussbetrachtungen dürfen nicht fehlen

Folgende Fragen sollten Sie sich bei der Zusammenschau und Reflexion stellen: 

  • Womit war die Zielgruppe besonders zufrieden?

  • Womit waren Sie als Projektleitung besonders zufrieden?

  • Womit waren Sie unzufrieden?

  • Was würden Sie das nächste Mal anders machen?

  • Haben Sie zusätzlich besondere Anregungen?

  • Wird das Projekt in irgendeiner Weise fortgesetzt?

Zur Gestaltung:  Neben den inhaltlichen Ausführungen des Berichtes ist es für unsere Öffentlichkeitsarbeit hilfreich den Text mit Zeichnungen, Fotos, Videos, Dias, Tonkassetten, Stückmustern, Modellen, Tagebuchzitaten, Presseartikeln, Interviews usw. zu ergänzen. 

Die nächsten Einreichfristen:

  • schulische Projekte
    einreichen bis 30. November 2020

  • außerschulische Projekte
    derzeit keine Einreichung möglich
1. Registrieren
Sollten Sie sich noch nicht registriert haben, dann registrieren Sie sich bitte - Sie erhalten umgehend Ihre Logindaten per E-Mail zugesendet.

Projektart
schulisch


2. Login
Benutzername
Passwort

Projektart
schulisch