Die Projektabrechnung von außerschulischen Fondsprojekten

Wurde das außerschulische Projekt vom Unterrichtsministerium gefördert, ist dem  BMB (Abt. I/6 Unterrichtsprinzipien und überfachliche Kompetenzen) nach Abschluss des Projektes eine ausführliche Abrechnung vorzulegen.

Wurde das Projekt vom BMLFUW gefördert, ist die Abrechnung an Frau Mag.a Madeleine Pühringer, FORUM Umweltbildung, Strozzigasse 10, 1080 Wien zu richten.

Aus Sicherheitsgründen ist es ratsam, die Originalbeläge eingeschrieben zu verschicken.

Die Abrechnung ist nach folgenden Kriterien aufzubereiten

  • Sammeln aller Originalrechnungen, Zahlungsbelege und Überweisungsnachweise
  • Chronologisches Ordnen und Nummerieren aller Rechnungen/Zahlungsbelege/Überweisungsnachweise
  • Tabellarische Aufstellungen inkl. Summierung der Beträge
  • Datum und Unterschrift der Projektleitung

Um Doppelförderungen auszuschließen, werden die Originalrechnungen vom fördernden Ministerium mittels eines Stempels entwertet und an die FördernehmerInnen retourniert. Wurde eine Rechnung nicht zur Gänze von der Förderung gedeckt oder wird sie zum Teil auch von einer anderen Förderstelle finanziert, kann sie entsprechend gekennzeichnet werden. Sie wird dann nur teilweise entwertet und kann auch noch anderweitig eingereicht werden.  

Der/die ProjektleiterIn verpflichtet sich zu einer widmungsgemäßen, wirtschaftlichen und sparsamen Verwendung des gewährten Kostenzuschusses. Nicht verbrauchte Zuschüsse sind an den Fördergeber zurückzuzahlen.

Die nächsten Einreichfristen:

  • schulische Projekte
    einreichen bis 30. November 2020

  • außerschulische Projekte
    derzeit keine Einreichung möglich
1. Registrieren
Sollten Sie sich noch nicht registriert haben, dann registrieren Sie sich bitte - Sie erhalten umgehend Ihre Logindaten per E-Mail zugesendet.

Projektart
schulisch


2. Login
Benutzername
Passwort

Projektart
schulisch