Konzept

Das Konzept gilt als Schlüsseldokument eines Projekts. Alle wichtigen Informationen zum jeweiligen Vorhaben werden hier verbindlich gemacht. Das konsequente Durchdenken und das verbindliche Festhalten von wesentlichen Rahmen- und Ausgangsbedingungen am Anfang eines Projekts erspart manch unangenehme Überraschung.

Als gemeinsame Grundlage des Projektteams kann jederzeit auf das Konzept hingewiesen werden, wenn es im Laufe der Projektarbeit zu Missverständnissen oder Unstimmigkeiten kommen sollte. Nach außen dokumentiert das Konzept, dass das geplante Vorhaben gut durchdacht ist und konkrete Ziele verfolgt: es ist die Visitenkarte des Projekts und eine gute Grundlage, um damit potentielle GeldgeberInnen anzusprechen.

Die wichtigsten Informationen schwarz auf weiß

Die Ausgangssituation, die ja die Grundlage jedes Projektes ist, soll analysiert und beschrieben werden, denn keine Maßnahme sollte ohne Diagnose gesetzt werden. Wie aufwändig die Analyse erfolgt, hängt von Art und Größe des Projekts ab. 
 
Der Hauptbestandteil des Konzepts ist die detaillierte Zielbeschreibung. Weiters müssen Zuständigkeiten und Rahmenbedingungen benannt werden: Wer beteiligt sich und ist verantwortlich, welche Vorgaben gibt es bezüglich Zeit, Geld  und anderen Ressourcen. Je größer das Projekt ist, desto genauer müssen die finanziellen Ressourcen schon im Konzept ausgearbeitet werden, vor allem dann, wenn Gelder von offiziellen Stellen beantragt werden sollen. Hier werden zumeist genauere Aufschlüsselungen erwartet.
 
 Im Wesentlichen sollte ein Konzept folgende Informationen liefern:
 

  1. Projekttitel 

  2. Projektidee/ Ausgangssituation 

  3. Projektziel und Projektergebnis

  4. Zielgruppe und Reichweite (wer und wie viele machen mit)

  5. Projektteam 

  6. Projektzeitraum (Zeitschiene) 

  7. Kosten und Finanzierung

  8. ProjektpartnerInnen, Sponsoring-Partnerschaften und FördergeberInnen

 

Das Konzept beantwortet die Fragen nach dem WAS, WER und dem WARUM bereits sehr genau. Auch die Fragen nach dem WO und WIE LANGE können hier schon feststehen. Die Fragen nach dem WANN und WIE werden erst in der anschließenden Planungsphase genau bearbeitet.

Quelle:

JUNE: Jugend Umwelt Netzwerk
Projektmanagement
Leitfaden zur Umsetzung nachhaltiger Projekte im Umwelt- und Gesundheitsbereich für junge Erwachsene.
JUNE
Fachliteratur

BMUKK (Hrgb.)
Grundsatzerlass zum Projektunterricht: Tipps zur Umsetzung
BMUKK
Pädagogik und Praxis

Christoph Berger, Karin Schubert
Projektmanagement: Mit System zum Erfolg
Ein Handbuch mit CD-Rom
MANZ
Fachliteratur

Die nächsten Einreichfristen:

  • schulische Projekte
    einreichen bis 30. November 2020

  • außerschulische Projekte
    derzeit keine Einreichung möglich
1. Registrieren
Sollten Sie sich noch nicht registriert haben, dann registrieren Sie sich bitte - Sie erhalten umgehend Ihre Logindaten per E-Mail zugesendet.

Projektart
schulisch


2. Login
Benutzername
Passwort

Projektart
schulisch