FAQs

Häufig gestellte Fragen und ihre Antworten

Wie funktioniert die Einreichung? Genügt es, wenn ich eine Projektbeschreibung per Mail schicke?
Die Einreichung muss online über die Website des Bildungsförderungsfonds erfolgen (graue Infobox auf der rechten Seite). Dazu müssen Sie sich zunächst registrieren. Unmittelbar darauf bekommen Sie die Login-Daten zugesandt, die Sie benötigen, um ins Online-Einreich-Formular zu gelangen. Dieses kann immer wieder gespeichert und so auch über einen längeren Zeitraum bearbeitet werden. Sobald Sie auf „Das Projekt jetzt einreichen“ klicken, erscheint eine Seite mit einem Link zu dem eingereichten Antrag. Er kann ab diesem Zeitpunkt nicht mehr bearbeitet werden.

Wer entscheidet ob ein Projekt gefördert wird oder nicht?
Ob ein Antrag auf Kostenzuschuss genehmigt wird, entscheidet eine Kommission. Die Kommissionssitzung findet etwa zwei Wochen nach der Einreichfrist statt. Aufgrund der administrativen Abläufe, kann es einige Wochen dauern, bis eine Verständigung darüber erfolgt, ob der Antrag genehmigt wurde.

Mir ist beim Ausfüllen des Antrags ein Tippfehler passiert und ich komme jetzt nicht mehr ins Formular. Was kann ich machen?
Schreiben Sie bitte ein E-Mail an Madeleine Riske. Hier können Sie wesentliche Änderungen (z. B. beim Kostenplan) durchführen lassen. Tippfehler, die inhaltlich nicht relevant sind, müssen nicht korrigiert werden und haben auch keinen Einfluss auf die Bewertung des Antrags.

Kann ich meinen Antrag ausdrucken?
Sobald Sie auf "Das Projekt jetzt einreichen" drücken, erscheint eine Seite mit einem Link zu dem eingereichten Antrag. Außerdem erhalten Sie ein E-Mail an die angegebene Adresse, die ebenfalls den Link zu Ihren Einreichunterlagen enthält. Haben Sie diesen Link nicht mehr, können Sie ein E-Mail an Madeleine Riske schreiben, sie schickt Ihnen dann Ihren Antrag als PDF zu.

Wann werden die AntragstellerInnen darüber informiert, ob der Antrag genehmigt wurde?
Von der Einreichung bis zur Verständigung kann es einige Wochen dauern.

Wird der Kostenzuschuss gleich nach der Genehmigung ausbezahlt oder erst nach Rechnungslegung?
Der Kostenzuschuss wird in etwa zeitgleich mit der Genehmigung vom Ministerium an die Bildungsdirektion überwiesen, welche diesen an die Schulen weiterleitet. Im Falle von Zentrallehranstalten und Privatschulen geht der Kostenzuschuss direkt vom Ministerium an die Schulen.

Was mache ich, wenn das Projekt in der Umsetzung länger dauert als im Antrag angegeben?
Bitte begründen Sie in einer E-Mail an das BMBWF z.H. Hanna Malhonen die Verzögerung und teilen Sie mit, bis wann das Projekt abgeschlossen werden kann. Sie erhalten dann eine Mitteilung, ob die Verlängerung des Projektzeitraums genehmigt wird.

Was mache ich, wenn das Projekt weniger kostet als in der Einreichung angegeben?
Nicht verbrauchte Gelder müssen an das Ministerium zurückgezahlt werden. Alle Abweichungen müssen vorab gemeldet und vom BMBWF genehmigt werden. Änderungsanträge senden Sie per Mail an Hanna Malhonen.

Im Laufe des Projektes stellt sich heraus, dass manche Kosten, die im Kostenplan angegeben wurden, nicht anfallen. Dafür könnte das Geld für andere Maßnahmen verwendet werden. Ist das möglich?
Eine Umwidmung im Bereich der Geldmittel ist nur innerhalb des Projektes möglich! Bitte begründen Sie in einer E-Mail die Änderungswünsche im Kostenplan und teilen Sie mit, wofür die frei gewordenen Mittel verwendet werden sollen. Sie erhalten dann eine Mitteilung, ob die Umwidmung genehmigt wurde.

Braucht man für die Abrechnung alle Rechnungsbelege oder nur Belege in der Höhe des Kostenzuschusses?
Alle Rechnungen müssen in der Kostenaufstellung angeführt werden. Die Originalbelege müssen aufbewahrt und nach Verlangen vorgelegt werden. Es ist nicht notwendig die Originalbelege beizulegen. Die Schule verpflichtet sich die angeführten Belege in abgerechneter Höhe nur einmalig im Rahmen der Rechnungsabwicklung des gesamten Geschäftsgebarens der Schule abzurechnen.

Gibt es eine Deadline für den Projektbericht?
Die Frist für die Abgabe des Projektberichtes und der Kostenaufstellung ist im Verständigungsschreiben des Ministeriums angeführt. Sie richtet sich nach dem Projektende, das Sie im Projektantrag angegeben haben. In der Regel haben Sie nach Projektende noch etwa einen Monat dafür Zeit.

Wohin muss die Kostenaufstellung und der Projektbericht geschickt werden?
Der Projektbericht ist gemeinsam mit der Kostenaufstellung per Mail an das BMBWF zu senden. Nähere Informationen dazu finden sie unter Projektabschluss.

Die nächste Einreichfrist:

  • Derzeit sind keine Einreichungen möglich. Informationen über zukünftige Einreichtermine werden hier bekannt gegeben sobald sie feststehen.
Gays PornFemale dominationShemale Porn