2012 - ausgezeichnet:gefördert

Am 27. November 2012 war es wieder so weit. Der Bildungsförderungsfonds und die Bildungslandkarte luden ein zur alle zwei Jahre stattfindenden Auszeichnungsveranstaltung. Das Motto diesmal lautete  „ausgezeichnet:gefördert“. Über 90 TeilnehmerInnen fanden sich  im Dachsaal der Wiener Urania ein, um der Prämierung ausgezeichneter außerschulischer Projekte beizuwohnen und sich vor Ort über unterschiedliche Fördermöglichkeiten für ihre Projektideen zu informieren. 

Der Bildungsförderungsfonds für Gesundheit und Nachhaltige Entwicklung fördert im schulischen Bereich Umwelt- und Gesundheitsprojekte und im außerschulischen Bereich Bildungsprojekte, die zur Entwicklung einer nachhaltigen Gesellschaftsentwicklung im Sinne der Österreichischen Nachhaltigkeitsstrategie beitragen.

Die Bildungslandkarte ist eine Präsentationsplattform, die Organisationen, Initiativen und Schulen dazu auffordert, ihre Angebote zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung zu verorten und im Sinne von "Leuchtturmprojekten" für alle sichtbar zu machen. 

Vom Bildungsförderungsfonds geförderte Projekte sind beispielhaft für die in der Bildungslandkarte eingetragenen Projekte. Die so entstehenden Synergien zwischen dem "Bildungsförderungsfonds" einerseits und der "Bildungslandkarte" andererseits legen eine Kooperation nahe - bereits zum vierten Mal fand nun die Kooperationsveranstaltung statt.

Im ebenfalls schon traditionellen Veranstaltungsort - dem Dachsaal der Wiener Urania - fanden sich an die 100 TeilnehmerInnen ein, um sich unter dem Motto "ausgezeichnet:gefördert" über Fördermöglichkeiten für ihre Projektidee zu informieren und den ProjektleiterInnen von insgesamt 4 Projekten zu ihrer ausgezeichneten Arbeit zu gratulieren. Prämierte außerschulische Projekte 2012.

   

Markt der Möglichkeiten: Namhafte Förderprogramme stellen sich vor

Zahlreiche namhafte Förderstellen sind der Einladung gefolgt und haben ihre Förderprogramme im Rahmen von "ausgezeichnet:gefördert" vorgestellt. Aufgrund der vielen Nachfragen und des großen Interesses haben wir die wichtigsten Punkte dieser Förderprogramme für Sie noch einmal zusammengefasst.

Zum Weiterschauen

Sie haben die Veranstaltung verpasst und möchten sich selbst ein Bild machen? Sie waren dabei und möchten die Veranstaltung noch einmal Revue passieren lassen? Beides kein Problem: Blättern Sie im  Facebook-Fotoalbum!